Guttenbrunner Gedenkstein auf dem Friedhof in Fürth/Odw.

 

Das Guttenbrunner Denkmal auf dem Friedhof in Fürth wurde am 18. Mai 1991 anlässlich des Heimattreffens der Guttenbrunner in Anwesenheit von Bürgermeister Gregor Dörsam und Willi Gehring, Landtagsabgeordneter des Saarlandes, enthüllt. Die Arbeit am Gedenkstein hatte Michael Sehl durchgeführt. Auf dem Stein ist folgender Text eingemeißelt:

 

„Der Krieg hat einen sehr langen Arm.
Noch lange nachdem er vorbei ist,
holt er seine Opfer.
                                Martin Kessel
 
Unseren Gefallenen der beiden Weltkriege,
Den Opfern der Verschleppung,
Den Toten in der verlorenen Heimat
Gedenken wir in Ehrfurcht!
                                Guttenbrunn“ 

 

Quelle: Guttenbrunner Nachrichtenblatt | Foto: Peter-Dietmar Leber